Psychotherapeutische

Babyambulanz Stuttgart

Unsere Angebote

Beratung
Krisenintervention
Säuglings- Kleinkind- Elternpsychotherapie

Zuständig ist die Babyambulanz von der Schwangerschaft bis zum 24. Lebensmonat des Babys für:

 •  Mütter, die Angst um das Kind in ihrem Bauch oder vor der Geburt haben
 •  Mütter und Babys, die eine schwere Geburt zu verarbeiten haben
 •  Mütter, die nach der Geburt depressiv sind
 •  Babys und Mütter, die mit dem Stillen nicht zurecht kommen
 •  Babys, die zu früh geboren sind
 •  Babys, die Ernährungs- oder Verdauungsprobleme haben
 •  Babys mit Störungen des Schlaf-Wachrhythmus
 •  Babys, die ständig schreien und nicht zu beruhigen sind

Die Babyambulanz ist auch zuständig, wenn:

 •  Eltern es schwer haben, eine emotionale Beziehung zu ihrem Baby zu
     finden, sodass sich eine sichere Bindung entwickeln kann
 •  Eltern sich sorgen, ihr Baby könnte sich nicht gesund entwickeln
 •  Krankheiten des Babys die Familie belasten

In gemeinsamen Sitzungen mit Mutter und/oder Vater und Baby werden die vielfältigen Aspekte der aktuellen Situation aufgenommen und es wird gemeinsam nach Auswegen und Lösungen gesucht.
Durch gemeinsames Verstehen entspannt sich die Situation häufig nach wenigen Sitzungen. Neue Entwicklungsschritte bei Baby und Eltern werden möglich.
Die Kosten für die Behandlung werden in der Regel von den Krankenkassen übernommen. Die Therapeutinnen unterliegen der Schweigepflicht.

Balintgruppe

Die Babyambulanz bietet auch eine Balintgruppe an – für Hebammen, Säuglingsschwestern, Sozialpädagogen, Kinderärzte, Neonatologen, Psychologen und andere, die in ihrem Beruf mit Säuglingen und kleinen Kindern zu tun haben. Kontaktperson für die Balintgruppe ist Frau Dr. Maria Knott, Telefon: (0711) 69 93 130